Rangliste‎ > ‎

Ranglistenordnung

1. Anzahl und Zweck der Rangliste(n)

  • Es wird eine allgemeine Rangliste für Herren und Damen geführt, der Ranglistenwart kann bei Bedarf weitere Ranglisten einrichten oder nicht erforderliche Ranglisten herausnehmen.
  • Jedes aktive Mitglied kann in eine Rangliste aufgenommen werden.
  • Die Erstzusammenstellung der Rangliste erfolgt nach dem Ergebnis der Vereinsmeisterschaft 2013.

2. Führung der Rangliste(n)

  • Die Ranglisten werden vom Ranglistenwart geführt, er kann dabei von einem Vereinsmitglied unterstützt werden. Die Rangliste ist unmittelbar nach dem Vorliegen des Ergebnisses eines Ranglistenspiels zu berichtigen.
  • Die Forderungsliste und die Verhinderungsliste sind Teile der Rangliste. Die Verhinderungsliste dient der Offenlegung und Klarstellung im Falle einer Verhinderung (Urlaub, Verletzung, …) eines Ranglistenspielers.
  • Gewinnt der Forderer ein Ranglistenspiel, übernimmt er die Position des Geforderten, wodurch alle Spieler ab dieser Position einen Platz nach hinten rücken. Bei einer Niederlage des Forderers erfolgt keine Veränderung der Rangliste.

3. Zeitraum für Forderungsspiele

  • Forderungsspiele können jederzeit ausgetragen werden
  • Der Zeitraum der Clubmeisterschaften gilt als „neutral“, d.h. in dieser Zeit müssen keine Forderungen angenommen werden bzw. können Ranglistenspiele nur in beiderseitigem Einvernehmen stattfinden. Treffen zwei für ein Forderungsspiel berechtigte Spieler während des Clubturniers aufeinander, kann die Begegnung mit Zustimmung beider Spieler und des Ranglistenwartes als Forderungsspiel gewertet werden.

4. Form und Voraussetzungen für Forderungen

  • Der Forderer muss seinen „Forderungswillen“ dem zu Fordernden persönlich mitteilen.
  • Die Forderung ist mit dem Datum aus o.a. Punkt in die Forderungsliste einzutragen.
  • Erst nach Erfüllung der o.a. Punkte gilt die Forderung als verbindlich.
  • Ein Ranglistenspieler kann alle Spieler, welche im Ranglistenbaum in der gleichen Zeile links von ihm bzw. in der oberen Zeile rechts von ihm platziert sind, fordern. Ausnahme ist der Dritte in der Rangliste, welcher auch links oberhalb von ihm den Erstplatzierten fordern darf.
  • Im Zeitraum von der Eintragung in die Forderungsliste bis zur Austragung des Spiels können Forderer und Geforderter keine weiteren Forderungsspiele vereinbaren.

5. Termine und zeitlicher Ablauf

  • Eine Forderung muss innerhalb von 14 Tagen nach Eintragung in die Forderungsliste gespielt und entschieden sein, der Tag der Eintragung wird dabei nicht mitgerechnet. Die Frist von 14 Tagen darf nur im Falle eines Spielabbruchs überschritten werden.
  • Wird ein Forderungsspiel aus Gründen unterbrochen, die von den Spielern nicht zu beeinflussen sind (z.B. einbrechende Dunkelheit, Regen, …), ist das Spiel grundsätzlich am gleichen Tag fortzusetzen, sofern Aussicht besteht, dass das Spielhindernis innerhalb einer Stunde beseitigt ist und das Spiel in weiterer Folge auch beendet werden kann. Andernfalls ist das Spiel innerhalb 1 Woche fortzusetzen. Tritt ein Spieler zur Fortsetzung nicht an, gilt das Spiel für ihn als verloren. Der Ranglistenwart (oder das beauftragte Mitglied) können hinsichtlich des Termins für die Fortsetzung eines Forderungsspiels Ausnahmen zulassen.
  • Der Gewinner eines Forderungsspiels hat die Möglichkeit, innerhalb von 3 Tagen weiter nach oben zu fordern, ohne dass er in dieser Zeit eine Forderung annehmen muss.
  • Der Verlierer eines Forderungsspiels darf erst nach 3 Tagen eine erneute Forderung aussprechen.
  • Der Forderer darf den gleichen Gegner frühestens 1 Woche nach Austragung des Spieles wieder fordern.
  • Kann ein Forderungsspiel innerhalb der 14-Tage Frist aus Gründen, die von beiden Spielern nicht zu beeinflussen sind (z.B. anhaltende schlechte Witterung), nicht ausgetragen werden, muss der Ranglistenwart entscheiden, ob die Frist verlängert wird.
  • Stellt sich der Geforderte nicht innerhalb der 14-Tage Frist zum Spiel oder verzichtet er auf das Spiel, gilt der Forderer als Sieger. Ausnahme: der Forderer steht noch nicht in der Rangliste und fordert sich neu ein.
  • Erklärt der Geforderte innerhalb von 3 Tagen nach dem Forderungsdatum, dass er aus persönlichen Gründen (Verletzung, Krankheit, …) das Spiel nicht austragen kann, darf der Forderer den nächst höher platzierten Spieler fordern.

6. Regeln für die Aufnahme in eine Rangliste

  • Ein Spieler, der neu in eine Rangliste aufgenommen werden will, kann jeden Spieler in der Rangliste fordern.
  • Gewinnt der Forderer, nimmt er den Platz des Geforderten in Rangliste ein. Verliert er, wird er an die letzte Stelle der Rangliste gereiht.

7. Neutralisierung, Streichung aus der Rangliste

  • Ist ein Spieler voraussichtlich längere Zeit außerstande, Forderungsspiele auszutragen, kann er vom Ranglistenwart "neutralisiert" werden. Der "neutralisierte" Spieler ist in der Verhinderungsliste zu erfassen und verbleibt in der Rangliste.
  • Ein Ranglistenspieler kann jederzeit auf eigenen Antrag aus der Rangliste gestrichen werden.
  • Der Ranglistenwart kann einen Spieler aus der Rangliste streichen, wenn dieser trotz Aufforderung durch Forderungsberechtigte oder den Ranglistenwart Forderungsspielen ohne zwingenden Grund wiederholt ausgewichen ist. Wurde ein Spieler aus Rangliste gestrichen, kann er sich erst im darauf folgenden Jahr und höchstens an jedem Ranglistenplatz, den er zum Zeitpunkt der Streichung eingenommen hat, wieder einfordern.

8. Durchführung der Forderungsspiele

  • Für Forderungsspiele gelten die Tennisregeln der ITF (International Tennis Federation).
  • Ein Spiel ist mit dem Gewinn von zwei Sätzen entschieden. Beim Stand von 6:6 kommt in jedem Satz die Tie-Break Regel zur Anwendung.
  • Der Forderer hat für das Ranglistenspiel drei neue Bälle zu stellen.

9. Streitfragen, Änderungen

  • Über alle - nicht in dieser Ranglistenordnung spezifisch behandelten – Fragen entscheidet der Ranglistenwart oder das beauftragte Mitglied endgültig.